Montag, 10. April 2017

In weisser Stille - Inge Löhnig


An einem stürmischen Oktobertag wird ein pensionierter Kinderarzt tot in seinem Wochenendhaus am Starnberger See aufgefunden. An seine Heizung gefesselt ist er langsam verdurstet, ein qualvoller Tod. War es Rache oder doch Raubmord!? Kommisar Dühnfort enthült nach und nach den den dunklen Charakter des Todes wobei er auf dein Drama stößt das die erwachsenen Kinder des Toden bis heute verfolgt.

Der zweite Teil der Reihe um Kommissar Dühnfort steht schon seit 2014 in meinem Regal und jetzt erst habe ich ihn wieder rausgekramt um ihn endlich zu lesen. Denn, wenn ich im Urlaub bin kommt schon Band acht raus (gut, dass ich auf Föhr bin und meine liebste Buchhandlung bestimmt ein Exemplar für mich hat), da wollte ich doch einmal mit dem Reihenanfang weiterkommen. Schade nur, dass mich der zweite Band überhaupt nicht überzeugen konnte, die Geschichte war platt, die Umsetzung auch, das kenne ich gar nicht von ihr, aber leider war es so. Dabei mag ich sie sehr und muss diesmal sagen, "gut, dass er jetzt als gelesen im Regal steht."

Inge Löhnig
In weisser Stille
Konstantin Dühnfort #2
Ullstein Taschenbuch, Januar 2010
Taschenbuch, 448 Seiten, 9,99€
978-3548268651

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen